Home | Projekte und Aktivitäten | Klimaschutzprojekt

Klimaschutz macht Schule – Klimaschutz und nachhaltiger Ressourceneinsatz an Schaumburger Schulen

Das Ratsgymnasium nimmt an dem Projekt des Landkreises "Klimaschutz macht Schule" teil.

 

Die Teilnahme wurde in der Gesamtkonferenz am 2. November 2015 beschlossen, und am 25. November unterschrieb Schulleiterin Angelika Hasemann beim Landkreis Schaumburg die Vereinbarung zur Projektteilnahme.

Es geht darum, sich in einem Projektzeitraum von zwei Jahren aktiv für einen bewussteren und sparsameren Umgang mit Energie und Ressourcen am RGS einzusetzen.

Es sollen Aktivitäten und Maßnahmen sowohl pädagogischer als auch praktischer Art stattfinden. Ein Aktivitätsbericht wird jeweils am Jahresende von der Klimaschutzleitstelle des Landkreises bewertet und mit einer Prämienzahlung belohnt.

Für Planung und Organisation des Projektes wurde ein Klimaschutzteam, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern, gebildet. Das Team hat unter Vorsitz der Klimaschutzbeauftragten, Dr. Petra Sittig, bereits am 07. 12. 2015 das erste Mal getagt.

Es sind eine Reihe von Ideen zu Energiesparmaßnahmen und schonenderem Umgang mit Ressourcen entwickelt worden.

Der Anfang ist gemacht. Das Klimaschutzteam hofft auf viele Aktivitäten und Aktionen: z.B. Energiesparen durch „Licht aus“, Abfallvermeidung, Recycling und vieles mehr.

 

Ziel der Teilnahme ist die Sensibilisierung von nachhaltigem und bewusstem Umgang mit Ressourcen.

  • Die Verringerung des Energieverbrauchs
  • das Bewusstmachen von eigenem Verhalten
  • die Erarbeitung von Handlungsperspektiven

 

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ratsgymnasiums eingeweiht

Das Ratsgymnasium weihte in einer offiziellen Veranstaltung am 14. Dezember seine Photovoltaik-Anlage ein. 699 Module produzieren etwa ein Drittel der am Ratsgymnasium benötigten Energie, also insgesamt 90 000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Damit sind wir eine der fünf Schaumburger Schulen mit einer Photovoltaik-Anlage.Solar3

Die kleine Feierstunde mit Vertretern des Landkreises, der Schulleitung, der Firma Ahrens Solartechnik sowie der Klimaschutzbeauftragten des Ratsgymnasiums, Dr. Petra Sittig, begann in der Mensa, wo ab sofort die aktuelle Stromproduktion auf einem Display angezeigt wird, und endete auf dem Dach (Dachterrasse der Astronomie), von wo aus man die Fläche der Solaranlage überblicken kann.Freude über den Blick auf die Solaranlage (von links): Dieter Ahrens von Ahrens Solartechnik Bückeburg, Schulleiterin Angelika Hasemann und Landrat Jörg Farr

Schulleiterin Angelika Hasemann wünscht sich, dass diese Energiesparmaßnahme, die eine Investition in die Zukunft auch im Sinne des Klimaschutzes darstellt, auch in den Köpfen der Schüler/innen ankommt. Weitere Energiesparmaßnahmen sollen am Ratsgymnasium folgen (siehe dazu auch die Informationen zum Projekt: „Klimaschutz macht Schule“ ). „Eine tolle Sache – wie ein Weihnachtsgeschenk!“ findet auch Dr. Petra Sittig, die Klimaschutzbeauftragte des Ratsgymnasiums.

Template Design Ext-joom.com